Wechseljahre

 

Die Wechseljahre (Klimakterium ) sind die natürliche Hormonumstellung der Frau zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr. Häufig kommt es zu vielen körperlichen und seelischen Veränderungen. 

 

Die Eierstöcke stellen langsam ihre Östrogenproduktion ein und so kommt es zu Hormonschwankungen mit Zyklus- und Menses Unregelmäßigkeiten bis zur Menopause und Postmenopause (1 Jahr nach der Menopause).

Körperliche und seelische Vorgänge können durcheinander geraten und die unterschiedlichsten Symptome verursachen. Dazu gehören u. a.:

 

Hitzewallungen, Schweißausbrüche, fleckige Hautrötungen, Wassereinlagerungen, verminderter Stoffwechsel, Haarausfall, Trockenheit der Augen und Schleimhäute, Schwindel, Herzklopfen, Reizbarkeit, Schlafstörungen, Depression.

 

Dazu kommt der gesellschaftliche Druck "die Frau ist nur wertvoll, wenn sie jung und schön ist".

 

Die Wechseljahre können auch als Anfang für eine neuen Lebensphase stehen. Wir Frauen können diese Chance nutzten.

Oft hilft es z. B. mehr Bewegung in unseren Alltag einzubauen (gegen Osteoporose), Entspannung, Hypnose, Hormon Yoga,  Autogenes Training, Meditation sind sehr hilfreich.

 

Mit Homöopathie können die Wechseljahrbeschwerden schneller überwunden werden. Hypnose  kann helfen die

depressiven Verstimmungen aufzulösen und ihre Ursachen zu finden. Auch Entspannungstechniken können in der Hypnose gelernt und im Alltag angewendet werden.